Archiv der Kategorie '.außerhalb'

POL-W: Das bergische wird blau

Bericht aus dem Wuppertaler Polizeipresseportal zur einführung der neuen Uniformen:

Wuppertal (ots) – Einführung der neuen Uniform am 01.09.2011

Die Polizei in Wuppertal, Remscheid und Solingen wird ab dem 01.09.2011 die neue blaue Uniform tragen. Der Startschuss fällt mit Beginn des Spätdienstes. Zuvor waren seit Februar 1.087 Beamtinnen und Beamte – 857 in Wuppertal, 106 in Remscheid und 124 in Solingen – vermessen (vgl. Pressemeldung vom 10.02.2011) und ausgestattet worden. (mehr…)

Presse: Von Wuppertalern, die auszogen um den Faschismus zu stoppen.

Im folgenden ein WZ Artikel über Wuppertaler Widerstandskämpfer_innen in Spanien.

Vor 75 Jahren zogen 40 Wuppertaler in den Spanischen Bürgerkrieg. Sie wollten den in Deutschland bereits verlorenen Kampf gegen die Nazis nachholen. Für einige war es der Beginn einer großen politischen Karriere. (mehr…)

Anschläge in Rade & Leverkusen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag warfen Unbekannte die Scheiben einer Moschee in Radevormwald mit Quarzsteinen ein. Ungefähr zeitgleich warfen 4 Personen in Leverkusen-Wiesdorf Molotowcocktails in ein von Sinti und Roma bewohntes Haus.

Links: Rade: Pressemitteilung der Linkspartei

Leverkusen: Kölner Stadtanzeiger;Baulemania; Rheinische Post

Wir aktualisieren die Links, sobald wir mehr Artikel finden.

PM: Einen Tag nach Oslo – Anschlag in Radevormwald

Anmerkung: Wir empfinden es als äußerst problematisch, eingeworfene Scheiben & einen Anschlag mit über 90 Todesopfern in einem Atemzug zu nennen. Jedoch ist die ideologische Nähe zwischen den Neonazis in Radevormwald & dem Täter von Oslo nicht zu übersehen. Jetzt die Pressemitteilung der Linkspartei in Radevormwald. (mehr…)

Köln: Haus besetzt!

Samstag Abend besetzten einige Aktivist_innen der Kampagne „squat_a_lot“ in Köln ein leerstehendes Haus in der Moselstraße 8, nahe dem Südbahnhof. Laut Polizei dürfen die Besetzer_innen vorerst bis Montag bleiben, heißt es in einem linksunten.indymedia-Bericht. Wir erklären uns mit den Besetzer_innen solidarisch. Auf nach Köln: squat a lot!

Twitter: http://twitter.com/squat_a_lot
Kommunique: http://linksunten.indymedia.org/de/node/43999
1. Bericht zur Lage: http://linksunten.indymedia.org/de/node/44000

In Bewegung bleiben – Naziaufmarsch in Duisburg verhindern!

Für den 18.06. mobilisieren Nazis zu einem Aufmarsch nach Duisburg. Unter dem Motto „Todesstrafe für Kinderschänder“ wollen sie ihre sexistische, reaktionäre & nationalistische Propaganda verbreiten. Dagegen hat sich ein Antifabündnis gebildet.

Zeitgleich [17.-19.06.] findet in Köln der Kongress für Autonome Politik, „Changing Realities“ statt.