Archiv der Kategorie '.antirepression'

POL-W: Das bergische wird blau

Bericht aus dem Wuppertaler Polizeipresseportal zur einführung der neuen Uniformen:

Wuppertal (ots) – Einführung der neuen Uniform am 01.09.2011

Die Polizei in Wuppertal, Remscheid und Solingen wird ab dem 01.09.2011 die neue blaue Uniform tragen. Der Startschuss fällt mit Beginn des Spätdienstes. Zuvor waren seit Februar 1.087 Beamtinnen und Beamte – 857 in Wuppertal, 106 in Remscheid und 124 in Solingen – vermessen (vgl. Pressemeldung vom 10.02.2011) und ausgestattet worden. (mehr…)

Presse: Angeklagter entlastet und trotzdem verurteilt.

Ein 21-Jähriger hatte übers Internet seine Freunde zum Prozess eingeladen, was die Justizbeamten in Alarmbereitschaft versetzte. (mehr…)

Pressespiegel: Verfahren gegen Polizei abgelehnt

Die Wuppertaler Staatsanwaltschaft wird nicht gegen die Polizei ermitteln. Aktivist*inn*en des „Wuppertaler Bündnis gegen Nazis“ hatten Strafantrag wegen Strafvereitelung im Amt gestellt. Dies wies die Staatsanwaltschaft als „auf Vermutungen und nicht auf Tatsachen“ beruhend zurück. Dazu nun ein kleiner Pressespiegel: (mehr…)

Termin: Infoveranstaltung: „1000 Kreuze“-Marsch & Versammlungsrecht

Was haben „1000-Kreuze für das Leben“-Märsche in Münster mit dem Versammlungsrecht in eurer Stadt zu tun?

Infoveranstaltung zu den Aufmärschen fundamentalistischer Abtreibungsgegner_innen, den juristischen Nachwirkungen der Proteste gegen den 1000-Kreuze-Marsch 2009 und dem bevorstehenden 1000-Kreuze-Marsch in Münster am 12.März 2011 (mehr…)

Termin: Antirepressionstage

Vom 15. bis 20.03. wird es in Wuppertal einige Veranstaltungen zu Repression und Knast geben. Geplant sind einige Vorträge, Filmvorführungen, Lesungen und ein Solikonzert. Hier findet ihr alle Termine.

Pressespiegel: Bündnis stellt Strafantrag

Das „Wuppertaler Bündnis gegen Nazis“ stellte Strafantrag gegen die Polizei. Grund dafür waren laut Aussage des Bündnis unverhältnismäßige Prügel- und Pfeffereinsätze der Polizei, ebenso die Durchführung der Nazidemo trotz Übergriffen im vorherigen Verlauf des Tages, singen von verbotenen Liedern und Parolen und dem Aufruf zu Straftaten. Im folgenden einige Presseartikel und die Pressemeldung des Bündnis, ebenfalls der Strafantrag selbst. (mehr…)